15.05.2019
14:30 - 15:25 Uhr
Raum 3
Stream 3 -
Der neue
Projektleiter

Peter Creutzfeldt / Working in the Zone
Inhaber

Peter Creutzfeldt ist Gründer von Working in the Zone. Er unterstützt Unternehmen, ihre Führungskräfte und deren Teams bei der Entwicklung von Hochleistung. Dabei liegt sein Fokus auf einer "agilen Haltung", durch die sich Menschen und Organisationen optimal in der Digitalen Transformation positionieren können. Dazu begleitet er seine Kunden durch Einzelcoaching, Personalentwicklungsmaßnamen und Keynote Vorträge.

Er ist Autor zweier beim Buchverlag der FAZ erschienener Bücher: "Wie das Gehirn Spitzenleistung bringt - Mehr Erfolg durch Achtsamkeit" (2015) sowie "(Selbst-) Führung in der Arbeitswelt 4.0" (2018).

Peter Creutzfeldt hat selbst 15 Jahre Führungserfahrung im Top-Management, zuletzt als Vorstand in internationalen Unternehmen (New York, London und Barcelona).

Achtsame (Selbst-)Führung als Erfolgsfaktor in der Digitalen Transformation

 

Begeistern Sie die Errungenschaften und die Visionen der digitalen Revolution – oder verunsichern und ängstigen Sie die Themen aus der VUCA-Welt? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit, denn für viele Menschen ist die Digitale Transformation eine besondere Herausforderung: Die Aussicht Neues zu lernen, verunsichert uns und triggert dadurch unbewusst ein Abwehr- und Meideverhalten. Nur wer dieses überwindet, kann disruptive Denkweisen, agile Methoden, flache Hierarchien und Selbstorganisation für sich nutzen und damit über sich hinauswachsen.

Hier brauchen wir Achtsamkeit: Auch wenn es einmal nicht so läuft wie gewünscht, sind wir präsent und aufmerksam für das, was im Moment geschieht, anstatt uns in Spekulationen über die Zukunft und im Grübeln über die Vergangenheit zu verlieren. Achtsamkeit heißt: wir haben den Überblick, bleiben gelassen und sind flexibel und wachsam im Umgang mit Situationen, die normalerweise unsere emotionalsten Muster triggern würden.

Und wir brauchen eine Haltung, in der wir die Digitale Transformation kraftvoll und positiv-zugewandt angehen. Diese Haltung entwickeln wir, wie in einem Coaching-Prozess, indem wir auf unsere eigenen Stärken und inneren Kompetenzen vertrauen und uns von Automatismen befreien, die uns oft beim Abruf unserer Potentiale stören.

Wie das auch dann geht, wenn mal wieder alles Prio. 1 ist oder unsere gesamte Planung durcheinandergeworfen wird, und wie Sie diese beiden Kernkompetenzen Ihren Mitarbeitern und Stakeholdern vermitteln können, dazu erhalten Sie in diesem Vortrag wertvolle praktische Tipps und Handlungsempfehlungen.

Ihr Nutzen:

  • Sie erfahren wie Sie für sich - mithilfe von Achtsamkeit und "Selbstcoaching" - eine innere Haltung entwickeln, um für die Digitale Transformation optimal gewappnet zu sein.

  • Lernen Sie die "Coaching-Haltung" kennen, die Ihnen als Führungskraft und Projektmanager als Hebel dient für eine zugewandte, offene und kraftvolle Herangehensweise in einem zunehmend ungewissen Umfeld.