21.04.2020
14:30 - 15:25 Uhr
1Stream 1 - Wege zur Agilität

Auf der Suche nach agiler Exzellenz

Agilität ist so einfach wie Abnehmen. Das Prinzip ist simpel, die Umsetzung jedoch nicht einfach. Die große Diskrepanz zwischen dem idealen Ansatz (z.B. dem "Agilen Manifest" oder dem SCRUM Guide) und der betrieblichen Realität in Form von Prozessen und Rahmenbedingungen führt zu allerlei Mischformen. Manche sind erfolgreich, manche weniger, manche lediglich scheinagil. Kaum eine Organisation lebt das Original.

Da die agile Bewegung ihre eigentliche Herkunft – die Softwareentwicklung – inzwischen verlassen hat, ist es umso interessanter, einen Blick auf die unterschiedlichen Implementierungen zu werfen. Hält Agilität das, was es verspricht? Und wenn ja – wie genau?

Dieser Vortrag macht sich auf die Suche nach erfolgreichen agilen Realitäten. Aber was ist erfolgreich? Nahe am Rahmenwerk oder nahe am Produkterfolg? Durch Interviews, Podcasts und Gespräche der letzten Monate entsteht ein (natürlich unvollständiges) Bild der agilen Implementierungslandschaft in Mitteleuropa. Es ist der Versuch, agile Exzellenz zu definieren und entlang dieser Definition erfolgreiche Ansätze aus verschiedenen Organisationen vorzustellen.

 

Ihr Nutzen

  • Sie erfahren, was es bedeutet, erfolgreich "agil" zu sein.
  • Sie lernen Beispiele kennen, wie sich Agilität erfolgreich implementieren und leben lässt.
  • Anhand der am häufigsten genannten Erfolgsfaktoren erhalten Sie Anregungen für Ihre eigene Praxis.
Main Presentation: 
Auf der Suche nach agiler Exzellenz
Thomas Wuttke

Wuttke & Team Managementakademie

Geschäftsführender Gesellschafter

Thomas Wuttke, PMP, PMI-RMP, PMI-ACP und CSM, war nach seinem Studium der Wirtschaftsinformatik mehr als zehn Jahre in Großprojekten tätig. Im Jahr 1999 gründete er die 9:pm, einen der ersten auf PMI spezialisierten Trainingsanbieter im deutschsprachigen Raum. Heute leitet er die Managementakademie Wuttke &Team (www.wuttke.team) und ist als Trainer und Coach sowie Speaker (www.thomaswuttke.com) in Sachen Projekt- und Risikomanagement im klassischen und agilen Umfeld unterwegs.

Seine Spezialthemen sind agiles Projekt- und Risikomanagement sowie die geschickte Kombination von agilen und klassischen Methoden in bestehenden Prozesslandschaften.

Auf der kleinen und großen Bühne steht Thomas Wuttke seit Mitte der 90er Jahre. Seine Teilnehmer schätzen die Kombinationen aus tiefem Erfahrungsschatz, profunder Theorie und simpler Darstellung. Ganz nach dem Motto „Einfachheit ist die ultimative Perfektion“ kann Wuttke am Beispiel eines Edeka-Einkaufs ein komplettes Normenwerk illustrieren. Ohne PowerPoint, dafür aber äußerst unterhaltsam.