13.03.2018
14:30 - 15:15 Uhr
Salon Rumford
STREAM 2 -
Agiles PMO
und Portfolio

Conny Dethloff / OTTO GmbH & Co KG
Bereichsleiter BI Agile Product and Data Management

Conny Dethloff ist im Februar 1974 geboren. Im Jahre 1999 hat er sein Studium als diplomierter Mathematiker abgeschlossen. Direkt im Anschluss ist er aktiv in die Wirtschaft eingestiegen, bis Ende 2011 als Unternehmensberater mit dem Schwerpunkt Unternehmenssteuerung und -planung in verschiedenen Industriezweigen.

Derzeit ist Conny Dethloff als Manager im Bereich Business Intelligence bei der OTTO GmbH & Co KG tätig, wo er maßgeblich die digitale Reise von OTTO im Zusammenhang mit Daten und BI vorantreibt.

Seine Erkenntnisse und Erfahrungen reflektiert er regelmäßig als Blogger in seinem Logbuch der Reise des Verstehens, der Lean Knowledge Base sowie der Plattform der Unternehmensdemokraten.

 

BI@OTTO: Vom Projektportfolio- zum Produktmanagement

 

Entscheidungen bei OTTO sollten zu noch mehr Erfolg führen – mit diesem Ziel trat der Direktionsbereich BI@OTTO an. Er versteht sich als interner Dienstleister für die Fachbereiche wie Einkauf, Vertrieb, Service oder Logistik bei OTTO, um sie mit BI-Produkten und -Services zu versorgen.

In diesem Zuge hat Conny Dethloff mit seinem Team vor drei Jahren einen Wandel angestoßen, der die Art, wie das Team miteinander denkt und handelt grundlegend verändert hat. In seinem Vortrag beleuchtet er Grund und Genese dieses Wandels.

Dabei waren Projekte und Projektmanagement als Mittel für die Produktentwicklung keine Hilfe – stattdessen ist das Team zum Produktmanagement übergegangen. Den Weg dorthin beschreibt Conny Dethloff in seinem Vortrag. Die Herausforderung dabei war außerdem, bei BI@OTTO Agilität von der Entwicklungsteam- auf die Bereichsebene zu skalieren.

Spannend dabei ist, dass das Team auf keines der etablierten Frameworks wie SAFe oder LeSS zurückgegriffen hat, sondern das Viable System Model (VSM) von Stafford Beer adaptiert hat. In diesem Zuge wurden auch das Führungsverständnis sowie Entscheidungsprozesse und -wege verändert.

Ihr Nutzen

Anschaulich und schonungslos werden Erfolge aber auch Misserfolge auf dem Weg zum Produktmanagement offengelegt, wissend, dass Außenstehende von Fehlschlägen besser lernen können, als von Erfolgsgeschichten.