15.05.2019
12:00 - 12:55 Uhr
Raum 3
Stream 3 -
Der neue
Projektleiter

Silke Weigang / créono international leadership
Inhaberin

Silke Weigang ist Politologin mit einem Postgraduiertenstudium im internationalen Projektmanagement. Als selbständige Unternehmerin in der Management-Beratung ist sie seit 2000 tätig. Kontinuierlich absolviert sie psychologische Zusatzausbildungen, u.a. für systemische Strukturaufstellungen.

Als Trainerin, Beraterin und Coach erarbeitet die Autorin mit Unternehmen und öffentlichen Institutionen Personalentwicklungsmaßnahmen. Ihre Kernkompetenzen sind internationale Projektleitung, zukunftsfähige innovative Führung (linear und lateral), Konfliktprävention / -lösung, interkulturelle Teamentwicklung & Moderation sowie persönlichkeitsorientierte Verhandlungsführung. Silke Weigang begleitet internationale Führungskräfte und ihre (Projekt-)Teams in vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Italienisch und Spanisch) mit Erfahrung in über 40 verschiedenen Ländern.

Außerdem tritt sie als Rednerin auf, publiziert Bücher und Fachartikel, z.B. "Führen ohne Vorgesetztenfunktion" und "Führen in der Sandwich-Position".

International Leadership - Wie sieht die Führungskraft der Zukunft aus?

 

Wer die Zukunft aktiv steuern möchte, braucht Fähigkeiten, die im konventionellen Führungsalltag nicht gefragt sind. Das erfordert Mut und eigenes Infragestellen. Was erwartet uns in zehn Jahren und wie bereiten wir uns als Leader dafür vor?

Wenn wir weiterhin erfolgreich sein wollen, müssen wir unsere Zusammenarbeit auf eine neue Grundlage stellen! Agile Teamarbeit, Verantwortungshierarchie und Potenzialentwicklung der Mitarbeiter erfordern eine grundsätzliche Haltung & Fähigkeiten auf Führungsebene.

Wie entwickle ich mich persönlich zur zukunftsfähigen Führungskraft? Welche Persönlichkeiten inspirieren mich dabei? Erfahren Sie, wie z.B. Durk Jager, Werner M. Bahlsen oder Sina Trinkwalder ihre Unternehmen auf den Kopf gestellt haben, um sie zukunftsfähig zu gestalten.

Drei der wesentlichen Fähigkeiten beleuchten wir näher:

1. Schlachten Sie die heiligen Kühe: Dabei hilft offene Streit- und Feedback-Kultur, getragen von Vertrauen statt Anpassung und Tabuisierung.

2. Die Zukunft ist global: Etablieren Sie eine Empathie der Vielfalt mit interkultureller Sensibilität statt Ethnozentrismus

3. Mut zum kalkulierten Risiko: Ein "und" statt "entweder oder" stärkt die Komplexitätstoleranz

Ihr Nutzen:

  • Werden Sie als Führungskraft "Fit für die Zukunft".
  • Beispiele bekannter Unternehmer-Persönlichkeiten führen Ihnen vor Augen, was Sie mit Mut und Infragestellen im Spannungsfeld "lokal - global" alles bewirken können.
  • Fragen zur Selbstreflexion und neue Impulse laden Sie ein zur persönlichen Fokussierung oder Veränderung.

Hinweis:

Lesen Sie auch die folgenden Beiträge von Silke Weigang im Projekt Magazin:

Agile Führung braucht Komplexitätstoleranz. Nutzen Sie Widersprüche als Chance

Führung im internationalen Projektteam. So lösen Sie interkulturelle Konflikte