23.02.2021
12:40 - 13:40 Uhr
Obeya-House! Obeya-House - Plenum

Keynote: Homeoffice - Das Ende der Innovation!

Das Thema Homeoffice bewegt fast alle Unternehmen derzeit. Und das sollte es auch, denn Homeoffice bedroht die
Leistungsfähigkeit von Unternehmen substanziell.

Die Vorteile von Homeoffice liegen auf der Hand und es klappt ja meist auch ganz gut. Damit ist die Gefahr groß, dass Führungskräfte wie Mitarbeiter sagen: „Lasst uns doch weiterhin im Homeoffice arbeiten. Google macht es ja auch.“ Tatsächlich gibt es vieles, was sich erstaunlich gut im Homeoffice erledigen lässt - vor allem Standardaufgaben.

Alle Aktivitäten allerdings, die auf der „Hinterbühne“ stattfinden, kommen dabei nahezu vollständig zum Erliegen. Auf dieser Hinterbühne wird der entscheidende Teil der Wertschöpfung generiert. Hier werden diejenigen Probleme gelöst, die neue Ideen benötigen, weil relevantes Wissen fehlt – wie zum Beispiel Innovationen.

Die Hinterbühne ist auf den informellen Austausch angewiesen, abseits von Videokonferenzen und Slack-Konversationen.

Dieser Austausch entstehten in einem komplexen sozialen Prozess. Wenn Sie diesem Prozess keinen Raum mehr geben oder ihn nicht formal legitimieren, findet er nur noch eingeschränkt oder kaum mehr statt. Wollen Sie das wirklich?

Interview mit Lars Vollmer

Main Presentation: 
Keynote: Homeoffice – das Ende der Innovation!
Lars Vollmer

Unternehmer, Bestsellerautor und Begründer von intrinsify

Lars Vollmer hat etwas zu sagen. Seine Kritik ist unverblümt, seine Thesen haben Relevanz, seine Ideen inspirieren.

Was ihn dabei antreibt, ist Fortschritt: gesellschaftlicher wie individueller. Über Missstände und ihre Ursachen aufzuklären ist für Vollmer geradezu ein Reflex. Dabei nimmt er kein Blatt vor den Mund, weder auf der Bühne als Redner noch in seinen vielfältigen Publikationen wie z.B. dem Wirtschaftsbestseller „Zurück an die Arbeit“ (2016).

Nachdem der promovierte Ingenieur und Honorarprofessor der Leibniz Universität Hannover seinen Fußabdruck in der Wirtschaft hinterlassen hat, setzt er heute zunehmend gesellschaftspolitische Impulse. Damit spricht er nicht nur vielen Menschen aus der Seele, sondern liefert stets substanzielle Begründungsmodelle und Lösungsideen für eine modernere, aufgeklärtere und fortschrittlichere Gesellschaft.

Sein neuestes Buch „Der Führerfluch – Wie wir unseren fatalen Hang zum Autoritären überwinden“ ist 2019 im intrinsifyVerlag erschienen.

Lars Vollmer, Jahrgang 1971, ist Gründer des Think-Tanks intrinsify, dem größten deutschsprachigen Netzwerk für die neue Arbeitswelt und moderne Unternehmensführung. Er lebt in Barcelona, ist leidenschaftlicher Jazzpianist und Musikkenner, liebt Wortwitz, schlichtes Design und guten Kaffee.

Mehr über den Autor unter www.larsvollmer.com