13.03.2018
12:00 - 12:55

Udo Wings / Unic GmbH
Senior Project Manager

Udo Wings, Dipl.-Inf., ist aktuell als Senior Projektmanager bei der Unic AG beschäftigt, einem Dienstleister für Digital Marketing und Digital Commerce.

Nach seinem Abschluss als Diplom-Informatiker an der TU München arbeitete er in der Software-Entwicklung. Seit ca. 17 Jahren ist Udo Wings im Projektmanagement tätig, u.a. bei Oracle Consulting, BayWa AG, Sana Kliniken AG. Schwerpunkte seiner Tätigkeiten sind die Leitung von IT- und Organisationsentwicklungs-Projekten, interne Projektreviews, PM-Schulungen und die Leitung eines Projektbüros.

Seit 2011 ist Udo Wings zertifiziert als PMP (Project Management Professional) gemäß PMI. Udo Wings engagiert sich beim PMI Munich Chapter als Volontär und hat u.a. beim letzten PM-Forum der GPM einen Vortrag gehalten zum Thema Lean Project Management.

Lean PM - Abspecken ohne Leistungsverlust

 

Die Einführung oder Optimierung von Projektmanagement hat zumeist unangemessen hohe Overhead-Aufwände zur Folge. Grund dafür ist, dass die Verantwortlichen nach gescheiterten oder defizitären Projekten mit erhöhten Vorgaben, verstärkten Kontrollinstanzen und einem ausufernden Berichtswesen reagieren.

Der dadurch entstehenden Projektbürokratie stehen agile Ansätze und der Wunsch nach einem angepassten Projektmanagement (Tailoring) entgegen. Allerdings konzentrieren sich agile Methoden auf Teilbereiche der Umsetzung und Tailoring befasst sich meist nur mit dem Controlling und Reporting. 

Ich stelle, gegliedert nach den Kernprozessen des Projektmanagements, jeweils spezifische Ansätze vor, wie sich Überflüssiges weglassen und Wesentliches identifizieren lässt. So ist z.B. eine detaillierte Aufwandsschätzung selbst sehr aufwendig, aber von geringem Prognosewert. Mit einer vereinfachten Aufwandsschätzung in gestuften Kategorien lässt sich ein Prognose gleicher Qualität mit erheblich geringerem Aufwand erstellen.

Ziel ist es, den PM-Aufwand in Projekten maßgeblich zu reduzieren und dabei gleichzeitig mindestens so effizient wie mit dem "vollen Programm", das uns das klassische Projektmanagement zur Verfügung stellt. Das so erreichte "Lean Project Management" erfordert "gesunden Menschenverstand", eine intensive Auseinandersetzung mit dem PM-System sowie eine hohe Disziplin. "Lean" bedeutet deshalb alles andere als "faul".

Ihr Nutzen:

  • Mit den vorgestellten Konzepten können Sie den Overhead für Ihr Projekt auf das notwendige Minimum reduzieren.
  • Sie erfahren, wie Sie die für einen Projekterfolg unbedingt erforderlichen Prozesse und Methoden identifizieren und angemessen dimensionieren.