Neues Arbeiten vor neuer Technologie:
So gelingt der Change in der öffentlichen Verwaltung

Workshop / 17. April 2024 / München  
Preis: 879 € zzgl. MwSt.

Jetzt buchen

Elisabeth Schlachter

Schlachtplan GmbH, Geschäftsführung

CEO der Schlachtplan GmbH, Wirtschaftspädagogin und Dozentin an der DHWB Heilbronn. Für die Freiburger Akademie war sie beratend im Bereich interkulturelle Teamarbeit tätig. Darauf aufbauend gründete sie ihr eigenes Unternehmen mit Fokus auf Organisations- und Teamentwicklungs-prozesse. Zu ihren Kunden zählt der öffentliche Sektor (z.B. Bundeswirtschaftsministerium, ZDF) ebenso wie Non-Profit-Organisationen und Wirtschaftsriesen (Porsche, Mercedes, Radeberger) im nationalen und internationalen Raum.  

Hermann Amecke

Senior Policy Officer im BMUV

Hermann Amecke hat – erstmals überhaupt in einer obersten Verwaltungsbehörde – OKR nicht nur pilotiert, sondern auch an die Verwaltung angepasst und mit Erfolg skaliert. Im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) leitet der Regierungsdirektor ein Team aus OKR Mastern und Strategieberater:innen aus dem "Labor Neue Verwaltungsinstrumente“.


 

Wie Veränderung im öffentlichen Sektor gelingt und 
somit eine Grundlage für erfolgreiche Digitalisierung schafft. 


Der öffentliche Sektor funktioniert anders – das ist kein großes Geheimnis. Aber wie genau anders? Wie schafft man es, neue Vorgehensweisen in einem System zu etablieren, das hierarchisch aufgebaut ist und dessen Kultur eher auf Stabilität und Vorsicht setzt? 

Was sollte man beachten, wenn man neue Projekte angehen und einfach mal etwas "anders" machen will? Wie nimmt man dabei die Führungsmannschaft, aber auch die Mitarbeitenden mit? 

Genau diese Geheimnisse lüften wir in diesem Workshop. Anhand von konkreten Praxisbeispielen zeigen wir nicht nur funktionierende Prozessschritte für den Change, sondern stellen auch konkrete Werkzeuge und Methoden vor, die bereits in der Verwaltung erprobt und für gut befunden worden sind.  

Wir diskutieren anhand von aktuellen Herausforderungen der Teilnehmenden, mit welchen Schritten deren Projekte bzw. Veränderungsvorhaben im öffentlichen Sektor garantiert zum Erfolg werden, und geben Tipps und Tricks, wie Sie vorgehen können, wenn es einmal "klemmt". 

Und als Sahnehäubchen erhalten Sie das gesammelte Wissen aus diesem Workshop zusammengefasst in unserem Methodenset "Playbook für den öffentlichen Sektor" gratis on top.

 

Ihr Nutzen

Praktische Verfahrensweisen für:  

             Prozessvorgehen im Change im öffentlichen Sektor 

             Anwendung von neuen Methoden im öffentlichen Sektor  

             Flexibles Vorgehen trotz teils starrer Strukturen  


Zielgruppe

Projektmanager:innen, aber auch Führungskräfte der öffentlichen Verwaltung, die für große Veränderungsvorhaben zuständig sind oder einfach mal neue Wege im Bereich Methoden und Management gehen wollen.  

Organisatorisches
  • Seminar am 17. April 2023, von 9:00 - 17:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Smartvillage Bogenhausen
  •  Das Catering enthält warmes Mittagessen, Snacks, Getränke und natürlich Kaffee.  

Inhalte und Themen
 
Ziel
  • Erlernen von Projekt- und Changemanagement-Vorgehensweisen im öffentlichen Sektor   

  • Kennenlernen und Ausprobieren "neuer" Methoden, die sich vor allem im öffentlichen Sektor bewährt haben 

  • Gemeinsame Lösungsfindung für aktuelle Herausforderungen der Teilnehmenden, die mit Projekten und Change-Vorhaben im öffentlichen Sektor konfrontiert sind  

Themen
  • Etwas "Neues" anstoßen – wie würdet Ihr vorgehen und was sind die typischen Hürden?  (Gruppenarbeit & Reflexion)
  • Die Stolpersteine im öffentlichen Sektor – wo ist der Unterschied zur Privatwirtschaft (Impuls & Diskussion)? 
    Und worauf müssen wir uns einstellen? 
  • Die goldenen Schritte zur Veränderung im öffentlichen Sektor  (Fallbeispiel: OKR im Umwelt- und Wirtschaftsministerium) 
  • Kennenlernen des Mix aus Bottom-up- & Top-down-Ansatzes  
  • Etablieren von Vertrauen und psychologischer Sicherheit  
  • Die besten Formate im Bereich New Work inkl. Speedball-Übung  
  • Übertragen in den eigenen Arbeitsalltag (Arbeitsgruppen):  
    Welche "goldenen" Schritte sind für mich relevant? Welche sollte ich noch gehen? (Kollegiale Fallberatung)
  • Ausprobieren der "Best of"-Methoden und digitale Tools, die funktionieren (interaktive Übungen wie: "Bildersalat"; Kanban-Basics; Interview-Techniken nach dem Coaching-Habit-Prinzip)  

Vor- und Nachbereitung der Workshops: 

Aufgabe für die Teilnehmenden: 
Bitte bringt eine aktuelle Herausforderung bzw. Fragestellung mit, die euch in eurem aktuellen Projekt beschäftigt.  

 
Voraussetzungen

Projekt- und Changemanagement-Erfahrung im öffentlichen Sektor wäre wünschenswert. 

Zertifizierung und Anerkennung als Weiterbildung

Die Veranstaltung wird als Weiterbildung anerkannt: 

  • Alle Teilnehmenden erhalten 1-2 PDUs für die Re-Zertifizierung (PMI) pro Teilnahmetag. 
  • Es wird jede Stunde des Workshops, Seminar oder das Coaching als Weiterbildung für IPMA® angerechnet. 


    Jetzt Seminar buchen